Walter Ulbricht erläutert auf dem II. Parteitag der SED vom 20. bis 24. Juli 1950 die Bauvorhaben des ersten Fünfjahrplanes. Er macht zudem deutlich, dass sich die Architektur neu orientieren wird. Wie schon in der Kultur, so soll auch die Architektur von westlichen, besonders amerikanischen Einflüssen bereinigt werden. Der modernen   Architektur, dem Neuen Bauen, wurde ein amerikanischer Ursprung zugeschrieben, Damit verlor es jeden Anspruch an Kultur oder Schönheit.
Ulbricht fordert eine neue nationale Architektur.

Eine Delegation besucht bald darauf Moskau, Leningrad, Kiew und Stalingrad.
 

Am 23. Mai 1949 war auf dem Gebiet der drei westlichen Siegermächte die Bundesrepublik Deutschland gegründet worden. Das konnte durch die SBZ nicht widerspruchslos hingenommen werden.
Am 7. Oktober 1949 gründete sie mit der DDR den „Ersten Arbeiter- und Bauernstaates auf deutschem Boden“. Mit der formalen Teilung Deutschlands erhielt der kalte Krieg neue Dimensionen.
Der stalinistische Einfluss auf den Osten des Landes verstärkte sich zunehmend.
Stalins Preisung sowjetischer Architektur, die Moskau als das Vorbild für alle Hauptstädte der Welt favorisierte blieb bei der Partei- und Staatsführung der DDR nicht ohne Reaktion.
.

Bundesarchiv            Bild 183-85770-0002
Foto: Junge, Peter Heinz  

So beginnt das Vorhaben,  die Stalinallee im Stil sowjetischer Monumentalarchitektur in einen Prachtboulevard mit Wohnpalästen für Arbeiter zu verwandeln - die erste sozialistische Straße Deutschlands.
Eine Vorzeige- Magistrale, die nicht zuletzt der Schaustellung der sozialistischen Idee und ihrer sozialen und ökonomischen Überlegenheit gegenüber dem Westen dienen soll..
Die Karl-Marx-Allee war bis zum Ende der DDR 1989 Schauplatz der Maidemonstrationen und –kundgebungen, der Paraden zum Nationalfeiertag am 7. Oktober und zentraler Raum für verschiedenste Großveranstaltungen. Kein Staatsbesuch, der nicht, zumindest teilweise über die Allee führte.

Die folgenden Bilder zeigen einige Großveranstaltungen. Der Kommentar ist der Originaltext.

Bundesarchiv                                                   Bild 183-17000-0048
Foto:                                                                   27. Oktober 1952

Ungarischer Staatsbesuch in der Deutschen Demokratischen Republik
UBz: die Auffahrt vor der Deutschen Sporthalle in der Berliner Karl-Marx-Allee am 27.10.1952 zur Besichtigung der Ausstellung über den sozialistischen Aufbau Berlins.

Bundesarchiv                    
Bild 183-21842-0003
Foto: Junge, Peter Heinz    . Oktober 1953

Westberliner besichtigen die Stalinallee
Immer grösser wird die Zahl derjenigen Westberliner, die sich für das Leben und den Aufstieg im demokratischen Sektor ihrer Stadt interessieren. - Am 18.10.1953 besichtigten ungefähr 3000 Westberliner aus den Bezirken Wedding und Wilmersdorf die Stalinallee.
UBz: Westberliner vor Block E-Süd

II. Deutschlandtreffen für Einheit, Frieden und Freiheit Pfingsten 1954 UBz: FDJler in der Stalinallee

Bundesarchiv       Bild 183-24500-0114
Foto:  Klein                       6. Juni 1954

Bundesarchiv                        ild 183-25615-0056
Foto: Heilig, Walter                         24. Juli 1954

Besuch des Ministerpräsidenten und Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der Volksrepublik China Tschou En-lai in Berlin. 2.Tag. Besuch in der Stalinallee

Bundesarchiv                                                 Bild 183-26474-0004
Foto:Sturm, Horst                                            20. September 1954

Groß-Berlin Konferenz der Vertreter der Wähler
Am 20.9.1954 stellten sich in der Deutschen Sporthalle in der Stalinallee die Spitzenkandidaten der Nationalen Front des demokratischen Deutschland für die Volksvertretung Groß-Berlin den Wählernvertretern vor.
UBz: Vor Beginn der Konferenz tritt vor der Deutschen Sporthalle das Kultur-Ensemble der Arbeiter und Bauernfakultät Berlin auf.

Bundesarchiv                                         Bild 183-58518-0002
Foto: Sturm / Krüger                                   . September 1958

Delegierte zum II. Kongress der Nationalen Front in Berlin eingetroffen
In den Mittagsstunden des 19.9.58 trafen aus allen Teilen der DDR die Delegierten zum III. Kongress der Nationalen Front mit Omnibussen in Berlin ein
Eine Wagenkolonne in der Stalinallee

 VIII. Internationale Friedensfahrt Prag-Berlin-Warschau 1955 - 9. Etappe von Berlin nach Cottbus über 126 km. Start in Berlin. UBz: Dicht gedrängt standen die Menschen an der Stalinallee, als die Fahrer zum offiziellen Start fuhren. Unsere DDR-Mannschaft (von links nach rechts): Zabel, Reinecke, Grupe, Funda.

Bundesarchiv           Bild   183-30490-0005
Foto:Beyer                    
18. Mai 1955

Bundesarchiv                               Bild 183-85711-0004
Foto: ohne Angabe                            23. August 1961

Feierlicher Appell der Berliner Kampfgruppen.
Die Bürger der Hauptstadt und mit ihnen führende Vertreter der Partei der Arbeiterklasse statteten am 23.8.1961 auf einem Appell der Berliner Kampfgruppen den Angehörigen der Arbeiterbataillone den Dank von Millionen Bürgern der DDR für ihre Einsatzbereitschaft ab. Die Kämpfer in den steingrauen Uniformen waren im Herzen der Hauptstadt, auf der Großbaustelle zwischen dem Strausberger Platz und dem Alex, unter den roten Fahnen der Arbeiterklasse aufmarschiert, als der Erste Sekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrats der DDR, Walter Ulbricht, zur Teilnahme an dem Appell in der
Karl-Marx-Allee eintraf.
UBz: Walter Ulbricht spricht zu den Kampfgruppeneinheiten.

Bundesarchiv                                           Bild 183-B0628-0015-023
Foto: Junge, Peter Heinz                                                  Juni 1963

70. Geburtstag Walter Ulbrichts
N.S. Chruschtschow in Berlin eingetroffen
Der Erste Sekretaer des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, N.S. Chruschtschow, ist anlaesslich des 70. Geburtstages des Ersten Sekretaers des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, am 28. Juni 1963 zu einem Freundschaftsbesuch in der DDR auf dem Flugplatz Berlin-Schoenefeld eingetroffen.
UBz.: Von Zehntausenden Berlinern wurden N.S. Chruschtschow und Walter Ulbircht bei ihrer Fahrt vom Flugplatz durch die Strassen Berlins begeistert umjubelt. - Hier in der Karl-Marx-Allee.-
Archivtitel: Berlin, Karl-Marx-Allee.- Fahrt von Nikita Chruschtschow und Walter Ulbricht in offenem Wagen mit Polizeieskorte auf Motorrädern

Berlin: Trauer um Walter Ulbricht, Ein dichtes Spalier säumte die Straßen (UBz: die Karl-Marx-Allee), durch die sich der Trauerzug bewegte.

Ein Großer Zapfenstreich der Nationalen Volksarmee fand in der festlich geschmückten Berliner Karl-Marx-Allee am Vorabend zum XXI. Geburtstag der DDR statt.

Bundesarchiv                                            Bild 183-J1006-0045-001
Foto: Brüggemann, Eva                                           6. Oktober 1970

Neue Ideale

Bundesarchiv                                                                Bild 183-N1007-0015
Foto: Koard, Peter                                                               7. Oktober 1974

Bundesarchiv                                       Bild 183-M0813-0761
Foto: Gahlbeck, Friedrich                               4. August 1973

X.Weltfestspiele der Jugend und Studenten (28.7.-5.8.73) -Junge Turnerinnen und Turner im Demonstrationszug der DDR-Jugend durch die Karl-Marx-Allee am 4.Aug.1973.

Berlin: 25. Jahrestag-Ehrenparade der NVA -Vorbeifahrt von Transportlade-Fahrzeugen mit operativ-taktischen Raketen während der einstündigen beeindruckenden Ehrenparade der Nationalen Volksarmee in der Berliner Karl-Marx-Allee.

Nationales Jugendfestival der DDR 1979. Im Hintergrund Block C-Nord

Foto-Melange.de  2008 - 2016